Erstberatung

Erstberatung

In der Erstberatung berate ich Sie zu den rechtlichen Fragen rund um Trennung und Scheidung bzw. bei Beendigung der Lebenspartnerschaft.
Rufen Sie mich an.  Tel. 0331- 740 000 77

Räumliche Trennung unter Aufrechterhaltung der Ehe oder doch die Scheidung – wo liegen die Vorteile, Nachteile, Chancen und Risiken im Falle Ihrer Ehe bzw. Lebenspartnerschaft?

Wann ist eine Trennungs- und Scheidungsfolgenvereinbarung sinnvoll und wirksam vereinbart?

Welche Vereinbarungen zu den Kindern (Unterhalt, Umgang etc.) sind sinnvoll und praktikabel.

Damit Sie Ihre Situation in rechtlicher und wirtschaftlicher Hinsicht besser beurteilen können biete ich Ihnen eine auf Sie zugeschnittene Erstberatung an.

Kosten der Beratung

Sie sind bei den Kosten der Erstberatung durch § 34 Abs. 1 RVG geschützt.

Die Kosten für Verbraucher betragen demnach maximal 190,00 Euro zzgl. Mehrwertsteuer für ein erstes Beratungsgespräch, auf dass ich mich gut für Sie vorbereite. Falls Sie mich anschließend mit ihrer Scheidung etc. beauftragen, rechne ich die Gebühr der Erstberatung auf die weiteren Anwaltskosten an.

Arbeitslose, Geringverdiener und Empfänger von sozialen Leistungen haben eventuell Anspruch auf Beratungshilfe durch das Amtsgericht. Bitte lassen Sie sich hierzu im Vorfeld einer Terminsvereinbarung von ihrem zuständigen Amtsgericht beraten (Amtsgericht Potsdam Tel. 0331/2017-2264).

Terminvereinbarung

Rufen Sie mich an unter Tel. 0331- 740 000 77.
Oder nehmen Sie hier Kontakt zu mir auf.

 

Auszug aus „Gesetz über die Vergütung der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte“ (Rechtsanwaltsvergütungsgesetz – RVG) :

§ 34 Beratung, Gutachten und Mediation

(1) Für einen mündlichen oder schriftlichen Rat oder eine Auskunft (Beratung), die nicht mit einer anderen gebührenpflichtigen Tätigkeit zusammenhängen, für die Ausarbeitung eines schriftlichen Gutachtens und für die Tätigkeit als Mediator soll der Rechtsanwalt auf eine Gebührenvereinbarung hinwirken, soweit in Teil 2 Abschnitt 1 des Vergütungsverzeichnisses keine Gebühren bestimmt sind. Wenn keine Vereinbarung getroffen worden ist, erhält der Rechtsanwalt Gebühren nach den Vorschriften des bürgerlichen Rechts. Ist im Fall des Satzes 2 der Auftraggeber Verbraucher, beträgt die Gebühr für die Beratung oder für die Ausarbeitung eines schriftlichen Gutachtens jeweils höchstens 250 Euro; § 14 Abs. 1 gilt entsprechend; für ein erstes Beratungsgespräch beträgt die Gebühr jedoch höchstens 190 Euro.

(2) Wenn nichts anderes vereinbart ist, ist die Gebühr für die Beratung auf eine Gebühr für eine sonstige Tätigkeit, die mit der Beratung zusammenhängt, anzurechnen.