Familienrecht

Potsdam Scheidung – Unterhalt bei Scheidung – Familienrecht mit Herz und Verstand – Unterhalt 2017

Geht es bei Ihnen um Fragen wie Trennung, Scheidung, Unterhalt, Schulden- und Vermögensaufteilung, Zugewinn, Umgangsrecht? Ich zeige Ihnen den Weg zu einer schnellen Scheidung. Ich berate Sie zum Unterhalt 2017 und bei der praktischen Handhabung aller auftretenden familienrechtlichen Fragen.

Sind Kinder in der Ehe? Die Elternschaft besteht bei Trennung und Scheidung fort; dies gerät im Streit leicht in den Hintergrund.
Zur sicheren Versorung und Betreuung der Kinder fordert der Gesetzgeber hier ab dem Trennungszeitpunkt klare Regelungen zum Sorgerecht, die Regelung des Kindesunterhaltes sowie die Verständigung der Eltern zum Kindeswohl.
In welcher Höhe ist Kindesunterhalt von wem zu gewähren?
Wie werden Kindesumgang und Umgangsrecht praktisch geregelt?
Wie gestaltet man das Wechselmodell, die Besuchsregelung oder deren Auswirkungen auf den Kindesunterhalt sinnvoll?

Alle Fragen rund um die Trennung und Scheidung sind emotionale und wirtschaftlich sensible Themen, die ich in wirtschaftlicher, juristischer und menschlicher Hinsicht mit Herz und Verstand begleite. Schließlich bietet das Familienrecht einen Spielraum für außergerichtliche Vereinbarungen bei Trennung und Scheidung, den es auch zu nutzen gilt.

Suchen Sie eine im Leben und im Familienrecht erfahrene Rechtsanwältin in Potsdam, die Ihre Interessen mit Augenmaß vertritt?
Dann nehmen Sie Kontakt zu mir auf:

Rechtsanwältin Heike-Maria Bretschneider
Karl-Liebknecht-Str. 36c – 14482 Potsdam
Tel. 0331 – 740 000 77

Schnelle Scheidung

Sie leben bereits in Trennung und Ihr Ziel ist die schnelle Scheidung?
Ich prüfe die Voraussetzungen für Ihre schnelle Scheidung in Potsdam, Stahnsdorf, Michendorf, Caputh oder Werder.
Gemeinsam besprechen wir dann Ihre Möglichkeiten und legen die für Sie beste Strategie und Taktik fest. So erleichtern wir Ihnen die Bewältigung aller Fragen rund um die Trennung. Mit Nachdruck verfolge ich Ihr Ziel: Die schnellstmögliche Bearbeitung Ihrer rechtlichen Angelegenheiten beim Familiengericht und den involvierten Ämtern. Damit Sie den Kopf wieder freibekommen und neue Kraft schöpfen.

Im Vergleich zu einer reinen Online-Scheidung lässt sich Ihr Scheidungsverfahren mit nur einem persönlichen Erörterungs- und Beratungstermin bei mir am besten beschleunigen. Die weiteren Kontakte erfolgen dann über Telefon oder Internet. Also im Ablauf wie bei einer Online-Scheidung.

Den Weg freimachen für eine schnelle Scheidung –
Taktik und Herangehensweise     |     Kontakt

Unterhalt

FamilienunterhaltUnterhalt während der EheTrennungsunterhalt – Ehegattenunterhalt – nachehelicher Unterhalt – Unterhalt unter Lebenspartnern – Kindesunterhalt – Kindergeld

Besteht nach dem Gesetz überhaupt ein Unterhaltsanspruch und auf welcher rechtlichen Grundlage?
Welche Voraussetzungen muss ich persönlich erfüllen?
Wieviel Unterhalt bekomme ich und meine Kinder in welcher Höhe?
Ab wann und in welcher Höhe läßt sich für welchen Zeitraum geltend machen? Wie lange muss Unterhalt gezahlt werden; kann der Unterhalt gekürzt werden?
Was passiert wenn der Unterhaltsschuldner (Expartner) nicht leistungsfähig ist?

Wieviel muss ich bezahlen? Wird überhaupt Unterhalt geschuldet? Und ab wann ist der Unterhaltsempfänger in welchem Umfang zur Erwerbstätigkeit verpflichtet?

Unterhalt 2017: In welcher Höhe besteht der Unterhaltsanspruch 2017. Wo liegen die Unterschiede zwischen der „Düsseldorfer Tabelle 2017“ und den „Unterhaltsleitlinien des Brandenburgischen Oberlandesgerichts 2017“.

Wie und von wem sollen die laufenden Kosten nach der Trennung getragen werden.  Wie wird die Versorgung der Kinder sichergestellt?

Grundsätze der steuerlichen Behandlung von Ehegattenunterhalt und Kindesunterhalt – Unterhalt steuerlich geltend machen?     |     Kontakt

Zugewinn

Berechnung Ihres Anspruchs auf Ausgleich Zugewinn

Klärung des Vermögenszuwachses während der Ehe oder Lebenspartnerschaft

Abgrenzung von Hausrat bzw. Haushaltsgegenständen vom Zugewinn

Ehevertrag oder Lebenspartnerschaftsvertrag noch wirksam?
Was ist das Unternehmen wert?

Wie ermitteln sich Anfangsvermögen und Endvermögen beim Zugewinnausgleich?
Wie werden Schenkungen und Erbschaften beim Zugewinn behandelt?

Welche Ansprüche haben die Schwiegereltern?     |     Kontakt

Versorgungsausgleich

Alterssicherung – der Versorgungsausgleich dient der Sicherung der Rentenansprüche im Alter durch gegenseitigen Ausgleich der in der Ehezeit verdienten Rentenansprüche

Die rasche Klärung des Versorgungsausgleichs ist eine der zentralen Voraussetzungen für eine schnelle Scheidung

Wir helfen bei der Klärung und Auseinandersetzung Ihrer Rentenanwartschaften im Scheidungsfall     |     Kontakt